Loading...

Patientenbericht

Michaela, Düsseldorf: Kopfschmerzen

"Bei Schulmedizinern habe ich immer den Eindruck, dass sie sehr eindimensional vorgehen und sich an einer Sache aufhalten, ohne auf den ganzen Patienten und alle Symptome und Schmerzstellen zu achten. Wenn ich einen Arzttermin habe, überlege ich schon vorher, was ich zuerst erwähne: Rücken-, Nacken-, oder Kopfschmerz, weil ich ganz genau weiß, dass er sich dann um die erste Sache kümmert und alles andere auf den nächsten Termin verschiebt. Diese Art Arztbesuche sind stressig, ich habe das Gefühl, dass ich manchmal gestresster und verspannter zurückkomme, als ich hingegangen bin.

Frau Busch habe ich das erste mal vor einem halben Jahr aufgesucht. Seitdem war ich zu drei Sitzungen bei ihr. Bei der ersten Sitzung hat sie mich eineinhalb Stunden lang untersucht und zu meiner Krankengeschichte ausgefragt. So was habe ich noch bei keinem Arzt erlebt. Dann hat sie mich massiert. Dabei hat sie mich erst gelockert und entspannt, bevor sie angefangen hat, an einzelnen Verhärtungen und Verspannungen zu arbeiten. Das hat mich total entspannt und ich habe danach gleich gemerkt, wie mein Schmerzlevel gesunken ist.

Bei den nächsten Sitzungen hat Frau Busch mir Akupunkturnadeln gesetzt. Und das, obwohl ich eigentlich total Angst vor Nadeln habe. Es hat aber gar nicht weh getan. Immer wenn Frau Busch eine Nadel gesetzt hat, war das als ob eine ganz schwache Stromladung in den Körper einfließt. Am Tag danach hatte ich das Gefühl, als hätte meine Haut Muskelkater. Keine unangenehmen Schmerzen, aber so eine Art Haut-Muskelkater wie nach einer großen Anstrengung. Am zweiten Tag habe ich die Wirkung der Akupunktur richtig gespürt. Mein Schmerzpegel ging ganz tief runter und ist dort eine ganze Weile geblieben.

Um die akuten Schmerzen unter Kontrolle zu halten, werde ich weiterhin zu Frau Busch gehen und mich von ihr massieren und akupunktieren lassen. Langfristig hat sie mir empfohlen, mit Sport zu beginnen, um meinen Rücken zu kräftigen und von den ganzen Verhärtungen und Verspannungen zu befreien. Ich hoffe, dass ich so eines Tages meine Schmerzen dauerhaft los werde. In der Zwischenzeit bin ich froh, dass ich immer wieder zu Frau Busch kommen kann."